ASV-Logo
Schachabteilung

des ASV Rehau e.V.

Aktuelles 
Historie 
Stadtmeisterschaft 
Spieltermine und Ergebnisse 
weitere Termine 
Training 
ASV intern 
Links 
Kontakt 
Impressum / Disclaimer 
Datenschutz 




Besucher: 218385
seit 2006


Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6    >>



Chancenlos gegen Seubelsdorf
04.03.2020 um 10:12
Am vorletzten Spieltag der Schach Bezirksoberliga Oberfranken mussten die Rehauer nach Seubelsdorf, einem Ortsteil von Lichtenfels, um beim dortigen Regionalliga Absteiger anzutreten. Die Gäste galten ohnehin als krasse Aussenseiter und konnten zudem nicht in Bestbesetzung anreisen. Demzufolge gewannen die Liganeulinge des ASV keine der Partien. Gerhard Zapf, Horst Geier, Toni Graspeuntner, Dr Uwe Leonhardt und Ulrich Hertel gelang es immerhin, ihre Spiele mit einem Remis zu beenden. Insbesondere die Leistung von Ulrich Hertel am Spitzenbrett ist sehr hoch einzuschätzen, da sein Seubeldorfer Gegenspieler aufgrund seiner DWZ Bewertung als stärkster Spieler der Liga gilt. Damit werden die Rehauer voraussichtlich diese Spielklasse wieder verlassen und können sich damit trösten  nächste Saison kürzere Anfahrten zu den Auswärtsspielen zu haben.  



Sebastian Strätker ist Blitzschachmeister 2019
26.02.2020 um 14:59
Zur alljährlichen offenen Stadtmeisterschaft im Blitzschach begrüßte Spartenleiter Horst Geier am Freitagabend elf Teilnehmer im Sportheim des ASV Rehau. Bei dieser Variante des königlichen Spieles hat jeder Spieler pro Partie nur fünf Minuten Bedenkzeit. Verloren hat, wessen Uhr zuerst abgelaufen ist. Es wurde vereinbart "jeder gegen jeden" zu spielen und dies mit beiden Farben, so dass insgesamt jeder zwanzig Partien zu absolvieren hatte. Damit war klar, dass über die Plazierung neben schachlichem Können auch die Ausdauer der Konzentrationsfähigkeit entscheiden würde. Nach fast vier Stunden und vielen spannenden Partien gewann Sebastian Strättker erstmals dieses Turnier und damit den entsprechenden Wanderpokal. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexander Hühner, Uli Hertel und Franz Dörfel. Von der Schachabteilung waren entsprechende Gewinne bereitgestellt, so dass jeder Teilnehmer zusätzlich zu dem Erlebnis auch ein Andenken mit nach Hause nehmen durfte.



Erste Mannschaft ist Chancenlos und verliert mit 2:6 gegen Burgkunstadt
20.02.2020 um 15:34


Auch gegen den Mitaufsteiger aus Burgkunstadt gelang es den Rehauer Schachspielern nicht, ihren Abwärtstrend in der Bezirksoberliga zu stoppen. Am Spitzenbrett gewann Uli Hertel einen Bauern, anschließend die Qualität und die Partie. Auch Alexander Hühner konnte durch einen gelungenen Angriff auf den unterentwickelten Damenflügel seines Kontrahenten sein Spiel für sich entscheiden. Die bekannte Stärke der Burgkunstädter ist jedoch die Ausgeglichenheit ihres Spielerkaders und da konnte der ASV nicht mithalten, auch weil an diesem Sonntag zwei starke Spieler verhindert waren. So blieben die Mannschaftskameraden weit hinter den Leistungen der beiden Spitzenspieler zurück und verloren alle ihre Partien. Damit liegen die Rehauer nun auf dem vorletzten Tabellenplatz und müssten beide noch ausstehende Wettkämpfe gewinnen, um auch nächstes Jahr wieder in der Bezirksoberliga zu spielen.





Chancenlos gegen Spitzenreiter
03.02.2020 um 13:55
Keine Chance hatten die Schachspieler des ASV Rehau beim Punktspiel der Bezirksoberliga Oberfranken als sie am Sonntag dem 2.2.20 beim Tabellenführer in Hof antraten. Toni Graspeuntner, Dr Uwe Leonhardt und Host Geier konnten ihren Gegnern jeweils ein Remis abringen, die weiteren Gästespieler unterlagen den favorisierten Saalestädtern. Diese unterstrichen damit ihre Anwartschaft auf den Meistertitel. Die Rehauer empfangen in der nächsten Runde einen Mitaufsteiger und haben dann vielleicht bessere Aussichten wieder einen Brettsieg zu erringen



Deutliche Niederlage mit 6,5:1,5 gegen Waldsasssen
31.01.2020 um 06:40
Am Sonntag dem 19. Januar empfingen die Schachspieler des ASV Rehau den SC Waldsassen zum Punktspiel der Bezirksoberliga Oberfranken. Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung antreten, die Gäste leisteten sich sogar den Luxus mit einem Spieler weniger anzureisen. Dennoch waren die Gastgeber chancenlos. Nur Horst Geier konnte ein Remis erreichen, an allen weiteren Brettern siegten die Oberpfälzer und nahmen die Punkte mit nach Hause. Damit rutschen die Rehauer in der Tabelle weiter nach hinten und werden es schwer haben die Spielklasse zu erhalten, zumal sie in der nächsten Runde beim Titelfavoriten in Hof antreten müssen.



Seite 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6    >>